Seminar Nr. 177

Geprüfte/r Vorarbeiter/in (FA) in der Gebäudedienstleistung Unterhaltsreinigung
Lehrgang über 8 Tage (6 x Theorie, 2 x Praxis) inkl. Prüfung

Datum:
29./30.09.2017, 13./14.10.2017, 18./19.10.2017, 08./09.11.2017
Ort:
Köln/Essen
Es sind noch Plätze frei
Zielgruppe:
Vorarbeiter/innen in der Gebäude-Unterhaltsreinigung und Beschäftigte in der Gebäudedienstleistung, die in Vorarbeiter-Positionen tätig werden möchten.
Veranstaltungstermin:

29./30. September 2017

13./14. Oktober 2017 (Praxis in Essen)

18./19. Oktober 2017

08./09. November 2017

Veranstaltungsort:
Köln (6 x Theorie):     Haus des Handwerks, Frankenwerft 35
Essen (2 x Praxis):     Überbetriebliche Lehrwerkstatt der Gebäudereiniger-
                                      Innung Essen, Alte Bottroper Str. 37
Referenten:
Dipl. Wirt. Ing. Reinigungs- und Hygienetechnik Ilka Geske-Schumann, Dipl.-Kff. Eva Wieprecht, Reinigungs-  und Hygienefachwirtin & Personal- u. Führungsreferentin, Klaus Hoppen, Gebäudereinigermeister
Ziel der Qualifizierung:

Vermittlung der erforderlichen Handlungskompetenzen (Fach-, Sozial- und Selbstkompetenz) zur selbstständigen Ausübung der Vorarbeitertätigkeit, insbes. die Vermittlung von Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Gewährleistung einer sachgerechten und effizienten Aufgabenerfüllung mit der Zielsetzung der

  • Sicherstellung einer fristgerechten und qualitativ einwandfreien Leistungserbringung im Objekt auf der Grundlage der Leistungsvorgaben im Rahmen der übertragenden Arbeiten
  • Steuerung der Arbeitsabläufe sowie Bereitschaft und Fähigkeit, Vorschläge zur Verbesserung der Arbeitsabläufe einzubringen
  • Erhaltung und Ausbau bestehender Aufträge
Lehrgangsinhalte:

Gemäß "Rahmenlehrplan zur Qualifizierung von Vorarbeiter/innen in der Gebäudedienstleistung Unterhaltsreinigung"

Themenbereich I: Fachwissen Gebäudereinigung (2,5 Tage)

Grundlagen der Reinigungstechnik / Behandeln von nichttextilen Fußböden / Behandeln von textilen Fußböden / Behandeln von Sanitärbereichen

Themenbereich II: Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz (0,5 Tage)

Schutzmaßnahmen zur Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz / Gute Arbeitspraxis beim Umgang mit Gefahrstoffen und Gefährdungspotentialen

Themenbereich III: Arbeitsorganisation (1 Tag)

Arbeitsplanung / Der Objektordner als Organisationsinstrument / Qualtiätssicherungsmaßnahmen

Themenbereich IV: Praktische Anwendungstechnik (2 Tage)

Anwendung von Reinigungs-, Pflegeverfahren und -methoden / Fachgerechter und wirtschaftlicher Einsatz von Reinigungsmaschinen

Themenbereich V: Mitarbeiterführung (1 Tag)

Die Rolle des Vorarbeiters im Unternehmen / Führen von kleinen Arbeitsgruppen

Themenbereich VI: Kundenorientierung (0,5 Tage)

Kundenkontakt / Umgang mit Reklamationen und Kritik

Innungsakkreditierter Abschluss:

Die erworbenen Kenntnisse und Fertikeiten der Fachausbildung werden in einer innungsakkreditierten Prüfung abgeschlossen.

Das erreichte Zertifikat als "Geprüfte/r Vorarbeiter/in" (FA) wird von der Fachakademie für Gebäudemanagement und Dienstleistungen e. V. ausgestellt und vom Landesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks für das Land Nordrhein-Westfalen und der Landesinnung des Gebäudereiniger-Handwerks Baden-Württemberg akkreditiert.

Besonderheiten:

Seit Mai 2016 liegt für die Vorabeiterausbildung ein "Rahmenlehrplan zur Qualifizierung von Vorarbeiter/innen in der Gebäudedienstleistung Unterhaltsreinigung" vor (erarbeitet von der Arbeitsgruppe Aus- und Weiterbildung des Bundesinnungsverbandes des Gebäudereiniger-Handwerks).

Der Rahmenlehrplan gibt eine Empfehlung für die Sicherung eines bundeseinheitlichen Standards für die Vorarbeiterausbildung. Er regelt die sachliche und zeitliche Gliederung der Ausbildung und dient somit der bundesweiten curricularen Vergleichbarkeit.

Die Fachakademie-Lehrgänge "Geprüfte/r Vorarbeiter/in (FA) in der Gebäudedienstleistung Unterhaltsreinigung" finden im Einklang mit diesem Rahmenlehrplan statt.

Seminarkosten:
1.520,-- € zzgl. ges. USt (um 25 % ermäßigter Mitgliederpreis = 1.140,-- € zzgl. ges. USt) inkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränken sowie Mittagessen. Hinzu kommt eine Prüfungsgebühr in Höhe von 80,-- € zzgl. ges. USt.